Archiv für den Monat: Juli 2014

Babiators: Das Zwergentum braucht neue Sonnenbrillen

Hallo und guten Abend!

Puhhh, gestern war ich erst einmal so geplättet vom Ergebnis des Halbfinales der Fußball-WM, dass mir keine Worte mehr einfielen. Am Sonntag gilt im Hause der Ruhrpottzwerge also Daumen halten, bis der Titel in der Tasche ist. :-)

Nun aber zum Eigentlichen, was ich euch heute zeigen wollte, auch wenn es wettermäßig nicht ganz passt ( wir versinken seit 2 Tagen im Dauerregen).

Für unseren Sommerurlaub bin ich schon seit einer ganzen Weile auf der Suche nach schönen und unkaputtbaren Sonnenbrillen für die Zwerge. Dann bin ich endlich fündig geworden und habe für Henri und Greta je eine Babiatiors Sonnenbrille bestellt.

P1090569

Ich liebe das Design. Der Papa und ich haben auch je eine coole Fliegerbrille, so dass wir nun praktisch im Flieger-Quartett unterwegs sind.

P1090530

Das Besondere an den Brillen ist, dass die Kinder sie problemlos auf 180° aufbiegen können, ohne dass der Bügel bricht oder einem die Schräubchen um die Ohren fliegen ( haben schon alle Varianten durch).

Für Greta gab es eine rosa Brille mit bunten Streifen ( wobei ich die in pink mit den Sternchen auch so toll fand, doch leider ausverkauft) für 0-3 Jährige.

P1090571

Henri hat das coole Jungsmodell mit Schachbrettmuster für 3-7 Jährige. Für unseren Strandurlaub habe ich polarisierte Brillen gekauft, damit die Sonne noch weniger blendet und die Augen geschützt sind.

P1090529

Als die Pakete ankamen, stürzten sich beide ganz gierig auf ihre Modelle und trugen sie den ganzen Tag durch die Gegend. Die Brille werden übrigens in praktischen Etuis geliefert, die man mit einem Karabiner am Rucksack befestigen kann.

P1090535

Mit einem Eis macht sich die Brille natürlich besonders gut.

  P1090533

Der Vorteil der Brillen ist, dass Babiators eine sogenannte “lost and found”- Garantie im ersten Jahr anbietet. Geht die Brille kaputt oder geht sie verloren, bekommt man eine neue. Das einzige Manko ist der etwas höhere Preis. Wenn ich mir aber so überlege, wieviele Brillen ich im Schnitt wegschmeißen kann, habe ich den Preis recht schnell wieder eingeholt.

Die Brillen werden hier übrigens auch bei schlechtem Wetter getragen…wir wissen ja, es gibt kein schlechtes Wetter.;-)

Kennt ihr die Brillen? Habt ihr auch schon eure Erfahurngen mit Kindersonnenbrillen gemacht? Verloren, zerbrochen, zertreten?

Eure

Sabrina

 

Foto der Woche #8

Einen schönen guten Abend!

Heute ist es mal wieder soweit und ich habe ein neues Foto der Woche für euch. Wer die Aktion noch nicht kennt, schaut mal hier nach.

Gestern Abend, als wir mit den Zwergen am Rhein unterwegs waren, entstand mein neues Lieblingsfoto. Ganz spontan und mit ganz viel Herz.

P1090612

Ich fand es so süß, als Henri zu Greta hinlief, um ihr ein dickes Küsschen auf die Wange zu drücken. Wieder einer der Momente, die mich glücklich machen, und die ich gerne mit euch teile. :-)

Eure

Sabrina

 

Besuch im Mittelalter und ein Sonnen-Regen-Mix-Wochenende

Hallo ihr Lieben!

Trotz des durchwachsenen Wochenendes, konnten wir in den Sonnenpausen doch einen kleinen Ausflug ins Mittelalter unternehmen.

Dann kommt mal mit in unser bilderreiches Wochenende :-)

Am Donnerstag hatten wir spontan Besuch von einer Freundin mit ihrem Sohn. Henri und er verstehen sich ganz gut und wir Mädels konnten mal wieder einen kleinen Plausch halten.

Das Wetter war richtig sommerlich, so dass die Zwerge im Garten herumturnten.

P1090527

Das Planschbecken war natürlich auch aufgebaut.

P1090540

Der Freitag war auch noch richtig schön. Nach der Krippe gab es für den Rabauken und die Kamikazebraut zunächst einmal einen Obstsnack zur Stärkung, den beide erstaunlich einvernehmlich auf dem Sessel der Terasse einnahmen.

P1090524

Anschließend passte noch ein Eis vom Opa in die kleinen Bäuche hinein, das ganz andächtig und schmatzend verputzt wurde.

P1090530

P1090532

Der Papa war etwas früher von der Arbeit zurück und reparierte Henris Laufrad. Greta bot ihre fachkundige Unterstützung an und sortierte Schrauben, räumte ein und wieder aus und drehte die Muttern auf die Achse.

P1090541

Am Nachmittag grillten wir als Vorbereitung auf das WM-Spiel noch spontan mit dem Opa.

P1090543

Greta liebt Grillen. Besonders gerne isst sie Tzatziki mit viiiel Knoblauch.

P1090542

Dann ging das Spiel endlich los. Henri war schon ganz aufgeregt und wollte schnell sein Trikot anziehen. Er feuerte auch ganz engagiert an, wenn er auch noch nicht so wirklich den Sinn verstand. Nebenbei ahmte er ALLES nach, was der Papa machte. Das war wirklich sehr lustig, besonders, weil er sich bei der Wortwahl etwas zurücknehmen musste :-D

P1090548

Dieses Mal waren die Zwerge nach dem Spiel doch etwas aufgedrehter als die letzten Male und brauchten etwas länger zum EInschlafen. Es war aber auch um Einiges aufregender als davor.

—————-

Am Samstag Morgen spielten die beiden ziemlich lange mit dem Musikbuch von tiptoi, das ich euch hier vorgestellt habe…und das sogar ohne Streit.

P1090506

Während Gretas Mittagsschlaf durfte Henri seinen neuen Lieblingsfilm über Eisenbahnen schauen. Den hat der Opa vom Trödelmarkt mitgebracht und ist eigentlich ein Dokumentarfilm aus einer Fachzeitschrift. Er findet ihn aber toll und freut sich über jeden einzelnen Zug, der tutend und dampfend durchs Bild fährt.

    P1090538

Trotz des Regens entschieden wir uns doch für einen Ausflug in die Stadt zum Mittelalterfest. Anfangs nieselte es noch ein wenig, doch bald kam doch die Sonne durch.

 Besonders die Musikanten gefielen den Kindern, ebenso ein Puppentheater.

    P1090551

Greta fuhr eine Runde mit dem handbetriebenen Karussell. Nach kurzer Zeit war es ihr aber doch zu schnell und stieg lieber wieder aus.

P1090552

Ein Schmied zeigte sein Handwerk und die älteren Kinder durften helfen. Henri beobachtete das Ganze lieber aus der Entfernung…

P1090553

…und fuhr lieber ganze dreimal mit der Bimmelbahn durch die Stadt.

P1090555

Vor dem alten Rathaus legten wir noch eine kleine Pause am Brunnen ein und schauten Gauklern und Musikern zu.

P1090557

Greta konnte sich für den Schwertkampf begeistern.

P1090560

————–

Heute Morgen nutzten wir den kurzen Sonnenschein gleich für einen Spaziergang.

P1090567

Wir beobachteten die Nacktschnecken, die überall auf dem Boden herumkrochen…

P1090572

…der Papa übte ein wenig das Rollerfahren mit Greta…

P1090583

…und kletterte mit den Zwergen auf die waghalsigsten Klettergerüste. :-D

P1090585

Dann kam leider der große Regen und wir suchten uns eine Beschäftigung in der Wohnung. Henri baute Dosen zu Türmen…

P1090587

…während Greta still und heimlich den Flurschrank zerlegte.

P1090591

Das Sommerwetter holten wir uns mit Spaghettieis in die Wohnung.

P1090594

Am späten Nachmittag zerbrach ein ohrenbetäubender Krach einer Kreißsäge die Sonntagsruhe. Beim Blick aus dem Fenster entdecken wir eine Baustelle mit Baggern. Die Zwerge wollten natürlich gleich zuschauen gehen. EIn Wasserrohrbruch musste dringend repariert werden und die Arbeiter waren mit allerlei Baustellenfahrzeugen angerückt.

P1090597

Greta hatte nur Augen für den gelben Bagger.

P1090599

Trotz der tropenartigen Luftfeuchtigkeit, gingen wir noch zur Rheinpromenade, um den Tag mit einem Spaziergang abzurunden.

P1090604

Natürlich ging es auch wieder zum Steinewerfen ans Wasser.

P1090608

Der Sturm zu Pfingsten hat einige Schäden angerichtet, die jetzt noch deutlich zu sehen sind.

P1090626

Eigentlich waren wir recht viel unterwegs, obwohl das Wetter nicht so wirklich mitgespielt hat. Normalerweise lassen wir uns von etwas Regen nicht abschrecken und haben am Ende doch Glück und bleiben recht trocken.

Lasst ihr euch die Laune vom Wetter verderben oder geht ihr bei Wind und Wetter raus?

Das war unser Wochenende in Blidern. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche.

Eure

Sabrina

Wir lernen Tiptoi kennen

EInen schönen guten Abend!

Heute habe ich mal wieder einen Buchtipp/ Spieletipp für euch. Diesen Monat hatte ich mir bei “Meine Spielzeugkiste” ( mehr dazu hier und hier) neben einem weiteren Spielzeug ein Tiptoi Starterset ausgeliehen.

P1090491

Das Buch bzw. Spiel richtet sich an Kinder ab 4 Jahren. Weitere Bücher und Spiele richten sich auch an Kinder bis etwas 10 Jahre. Wer mag, kann auch die Zahlen hiermit lernen oder sogar seine Englischkenntnise spielerisch verbessern. In dem Set enthalten sind ein Buch und der abgebildete Audiostift. Das Prinzip ist einfach. Die Kinder tippen mit dem Stift auf Sachen in dem Buch und der Stift erzählt etwas dazu.

P1090477

Die Kinder können am unteren Buchrand eine Kategorie wählen, das können Geräusche/Tierstimmen sein Wissenswertes, Geschichten oder Spiele zum Thema. 

P1090481

Neben den digitalen Funktionen gibt es ebenso einen Text zum Vorlesen den Bildern.

Neben dem mitgelieferten Buch “Entdecke den Bauernhof” habe ich mir noch weitere Bücher in der Bibiliothek zum Ausprobieren geliehen.

P1090475

Henri entschied sich für die “Tiere Afrikas“, weil er sich nach dem Besuch des Onkels aus Südafrika ein wenig intensiver mit dem Land beschäftigt.

P1090474

Greta ist auch begeistert von dem lustigen Stift mit den Stimmen und es gibt regelmäßig Reibereien, wer denn jetzt dran ist.

Tipp von mir bei Geschwistern….IMMER für JEDES KIND einen anschaffen, egal, wie alt das Kind ist. ;-)

Die Zwergin entschied sich heute für das “Bilderlexikon Tiere”.

P1090483

Ich finde, dass das durchaus auch schon für die ganz Kleinen geeignet ist, wenn auch nicht im vollen Umfang. Die Tierstimmen, die beim jeweiligen Tier erklingen, bereiten den Kleinen auch schon viel Freude und sie können damit etwas anfangen. Greta versuchte sich auch gleich in der Nachahmung der Tierstimmen und freute sich tierisch. :-)

02

Henris Favorit war aber, wie schon von mir erwartet, “Die Welt der Musik“. Hier werden viele Instrumente vorgestellt mit ihrem Klang, Lieder gespielt und gesungen und erste Noten vermittelt. Er packte gleich seine Ukulele aus, tippte auf ein Lied und übte sich in der Begleitung mit Musikinstrument. Als er die Trommel entdeckte, verschwand er schnell in der Küche und schleppte sich ein improvisiertes Trommelset an.

       P1090498

Trotz des schönen Wetters hatte ich heute wirklich Mühe, die Zwerge von einem Aufenthalt an der frischen Luft zu überzeugen. Das schaffte schließlich nur der Opa mit einem selbstgemachten Orangeneis.

P1090499

P1090502

Mein Fazit zu den Tiptoi- Büchern/ Spielen:

Ab 4 Jahren fast unverzichtbar. Mit bis zu 800 Geräuschen, Bildern und Texten bietet das Sytem viel Abwechslung und lange Spielgfeude. Als Ersatz zum Vorlesen würde ich es nicht sehen, sondern eher als Ergänzung dazu. Wir werden das Tiptoi mit in den Urlaub nehmen, da es wenig Platz einnimmt und abwechslungreich genug ist.  Danach wandert es erst einmal bis zum 4. Geburtstag in den Schrank und kommt dann als Geschenk auf den Gabentisch.

Wer das System auch testen mag, kann es sich bei “Meine Spielzeugkiste” ausleihen. Dort gibt es übrigens momentan auch eine Aktion, bei der ihr ungenutztes/überflüssiges Spielzeug eintauschen könnt und Gutscheine der Spielzeugkiste erhaltet. Ich finde das Angebot ganz gut, da ich auch beim Spielzeug Nachhaltigkeit ganz wichtig finde. Für den Müll sind die Sachen zu schade, also einfach eintauschen.

Kennt ihr das System? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Sinnvoll oder überflüssig? Mich interessiert eure Meinung.

Einen schönen Abend

Eure

Sabrina