Kategorie-Archiv: Lieblingsspiele

Wir lernen Tiptoi kennen

EInen schönen guten Abend!

Heute habe ich mal wieder einen Buchtipp/ Spieletipp für euch. Diesen Monat hatte ich mir bei “Meine Spielzeugkiste” ( mehr dazu hier und hier) neben einem weiteren Spielzeug ein Tiptoi Starterset ausgeliehen.

P1090491

Das Buch bzw. Spiel richtet sich an Kinder ab 4 Jahren. Weitere Bücher und Spiele richten sich auch an Kinder bis etwas 10 Jahre. Wer mag, kann auch die Zahlen hiermit lernen oder sogar seine Englischkenntnise spielerisch verbessern. In dem Set enthalten sind ein Buch und der abgebildete Audiostift. Das Prinzip ist einfach. Die Kinder tippen mit dem Stift auf Sachen in dem Buch und der Stift erzählt etwas dazu.

P1090477

Die Kinder können am unteren Buchrand eine Kategorie wählen, das können Geräusche/Tierstimmen sein Wissenswertes, Geschichten oder Spiele zum Thema. 

P1090481

Neben den digitalen Funktionen gibt es ebenso einen Text zum Vorlesen den Bildern.

Neben dem mitgelieferten Buch “Entdecke den Bauernhof” habe ich mir noch weitere Bücher in der Bibiliothek zum Ausprobieren geliehen.

P1090475

Henri entschied sich für die “Tiere Afrikas“, weil er sich nach dem Besuch des Onkels aus Südafrika ein wenig intensiver mit dem Land beschäftigt.

P1090474

Greta ist auch begeistert von dem lustigen Stift mit den Stimmen und es gibt regelmäßig Reibereien, wer denn jetzt dran ist.

Tipp von mir bei Geschwistern….IMMER für JEDES KIND einen anschaffen, egal, wie alt das Kind ist. ;-)

Die Zwergin entschied sich heute für das “Bilderlexikon Tiere”.

P1090483

Ich finde, dass das durchaus auch schon für die ganz Kleinen geeignet ist, wenn auch nicht im vollen Umfang. Die Tierstimmen, die beim jeweiligen Tier erklingen, bereiten den Kleinen auch schon viel Freude und sie können damit etwas anfangen. Greta versuchte sich auch gleich in der Nachahmung der Tierstimmen und freute sich tierisch. :-)

02

Henris Favorit war aber, wie schon von mir erwartet, “Die Welt der Musik“. Hier werden viele Instrumente vorgestellt mit ihrem Klang, Lieder gespielt und gesungen und erste Noten vermittelt. Er packte gleich seine Ukulele aus, tippte auf ein Lied und übte sich in der Begleitung mit Musikinstrument. Als er die Trommel entdeckte, verschwand er schnell in der Küche und schleppte sich ein improvisiertes Trommelset an.

       P1090498

Trotz des schönen Wetters hatte ich heute wirklich Mühe, die Zwerge von einem Aufenthalt an der frischen Luft zu überzeugen. Das schaffte schließlich nur der Opa mit einem selbstgemachten Orangeneis.

P1090499

P1090502

Mein Fazit zu den Tiptoi- Büchern/ Spielen:

Ab 4 Jahren fast unverzichtbar. Mit bis zu 800 Geräuschen, Bildern und Texten bietet das Sytem viel Abwechslung und lange Spielgfeude. Als Ersatz zum Vorlesen würde ich es nicht sehen, sondern eher als Ergänzung dazu. Wir werden das Tiptoi mit in den Urlaub nehmen, da es wenig Platz einnimmt und abwechslungreich genug ist.  Danach wandert es erst einmal bis zum 4. Geburtstag in den Schrank und kommt dann als Geschenk auf den Gabentisch.

Wer das System auch testen mag, kann es sich bei “Meine Spielzeugkiste” ausleihen. Dort gibt es übrigens momentan auch eine Aktion, bei der ihr ungenutztes/überflüssiges Spielzeug eintauschen könnt und Gutscheine der Spielzeugkiste erhaltet. Ich finde das Angebot ganz gut, da ich auch beim Spielzeug Nachhaltigkeit ganz wichtig finde. Für den Müll sind die Sachen zu schade, also einfach eintauschen.

Kennt ihr das System? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Sinnvoll oder überflüssig? Mich interessiert eure Meinung.

Einen schönen Abend

Eure

Sabrina

Vom Regenbogenfisch und einer Hose auf dem Kopf

Hallo ihr Lieben!

Hui! Die Hälfte der Woche ist schon wieder rum. Fragt ihr euch manchmal, wo die Zeit geblieben ist? Gerade seit ich Kinder habe, rast die Zeit quasi im Galopp an mir vorbei.

Heute habe ich mal wieder einen Buchtipp für euch, dass Henri für euch ausgewählt hat.

P1090389

Einige von euch kennen es vielleicht schon. Es ist “Der Regenbogenfisch” von Marcus Pfister. Ein eingebildeter Fisch mit tollen Glitzerschuppen lernt das Teilen und Freunde finden. Eine tolle Geschichte für Leseanfänger. Das Buch ist richtig schön illustriert, besonders der Regenbogenfisch mit -den auch im Buch- glitzernden Schuppen bereitet den Kindern Freude.

P1090392

Die Geschichte ist nicht zu lang und eignet sich wunderbar als Abendlektüre. Es gibt viel auf den Bildern zu entdecken, so dass die Kleinen sich nicht nur berieseln lassen.

P1090390

Henri liebt das Buch und wir lesen es oft vor dem Zubettgehen oder zum Runterkommen nach einem aufregenden Vormittag. Dazu setzen sich der Papa oder wahlweise ich mit ihm ins Spielzimmer in die Kuschelecke und tauchen ein ins bunte Meer. :-)

P1090399

Es gibt mittlerweile weitere Geschichten mit dem bunten Fisch, die ihr hier finden könnt.

Während die beiden Jungs lasen, machte Greta auf dem Wickeltisch ein wenig Quatsch

P1090407

Alles, was ihr in die FIngerchen kam, wird irgendwie angezogen. Dabei landete nicht immer alles am vorbestimmten Platz. Der Pulli kam an die Beine als Hose und die Hose landete auf Links auf dem Kopf.

Stören lässt sie sich nur sehr ungern dabei. Versuche ich zu helfen, quittiert Greta das Ganze mit *Kreisch* und *Schimpf* und “Maaamaaaa, neiiiiiiiiin!”.

P1090415

Mich würde interessieren, was ihr für Liebelings-Kinderbücher habt? Wir sind ja sehr lesebegeistert und ich bin immer auf der Suche nach neuen Anregungen. :-)

Eure

Sabrina

Rock´n Roll am Nachmittag…wir rocken die Bude

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute bin ich mal ganz früh unterwegs. Die Zwerge sind in der Betreuung und bevor ich mich ins Alltagschaos stürze, zeige ich euch noch die versprochenen Bilder vom gestrigen Nachmittag und ihr bekommt ein wenig meiner Lieblingsmusik um die Ohren.

Bei uns sah der Tag von morgens bis abends in etwa so aus…

P1090115

…Regen…wenig Regen…viel Regen… dunkel…ganz dunkel….grau.

Irgendwie fehlte uns da der Antrieb zum Rausgehen.

Nach einer kleinen Stärkung verbrachten wir also einige Zeit im Spielzimmer. Die Zwerge waren nach der Mittagspause recht energiegeladen und wollten sich austoben.

Greta liebt das Klettern, wie ihr schon sehen konntet. Nichts ist vor ihr sicher. Mal steht sie auf den Tischen, dann hole ich sie von der Fensterbank herunter. Eine dicke Beule jagt die nächste. Am Klettergerüst konnte sie sich also mal richtig der Kletterfreude hingeben und ich brauchte keine Sorge vor Stürzen zu haben. ( Das Klettergerüst ist übrigens vom Schwedenhaus und neu leider nicht mehr erhältlich. Gibt man bei den Suchmaschinen “Klettergerüst und Ikea” ein, lassen sich aber noch etliche gebrauchte Modelle in rot und blau finden. Es sind übrigens noch Haken dabei, so dass die Kinder das Klettergestell auch als Garderobe nutzen können.)

P1090064

Unsere Bewegunslandschaft habe ich euch ja bereits gestern vorgestellt. Henri springt immer im hohen Bogen ins Bällebad und freut sich riesig dabei. Nach einer halben Stunde hatte er so rote Bäckchen, dass ich ihn im Unterhemd herumflitzen ließ.

P1090043

Anschließend veranstalteten wir im Wohnzimmer eine kleine Modenschau zum Thema Mützen und Brillen…

P1090114

Die Zwerge räumen gerne den Flurschrank aus und probieren sich durch die Garderobe.

P1090103

So ausgestattet rockten wir mal so richtig die Bude...ähhh…das Wohnzimmer. Ich bin ja bekennender 50ies-Fan, so dass es hier öfter eine Runde Rock´n Roll und Co. zu hören gibt.

Wir starteten mit einer Runde Jerry Lee Lewis zum Aufwärmen…

  P1090106

Weiter ging es mit der Filmmusik der Quentin Tarantino Reihe  . Ich liebe die Filme und die Filmmusik.

Henri und Greta tanzten und tobten was das Zeug hielt. Ich glaube, es muss von draußen sehr komisch ausgesehen haben, wie wir alle wedelnd, tanzend und...

P1090105

...Luftguitarre schwingend im Raum umhergesprungen sind. :-D

Henri packte seine Ukulele aus und legte eine nahezu professionelle Rockstarnummer auf das Parkett bzw. die Fliesen.

P1090073

Irgendwann fielen wir erschöpft auf das Sofa.

P1090122

So ihr Lieben! Ich tanze dann mal ab in die Küche und schwinge den Putzlappen. =)

Einen schönen Tag.

Eure

Sabrina

Unsere Spiel- und Bewegungslandschaft für schlechtes Wetter

Einen schönen guten Abend!

Wie versprochen, möchte ich euch heute unsere Spiel- und Bewegungslandschaft genauer vorstellen. Fast hätte ich es vergessen, bis mich eine Leserin gestern daran erinnerte.

Das Wetter war heute so trüb und verregnet, dass wir den Nachmittag in der Wohnung verbrachten. Die Zwerge nutzten die Gelegenheit, sich in ihrem Spielzimmer auszutoben. Somit konnte ich einige Bilder für euch von den XXL-Bausteinen knipsen.

Wir besitzten vier verschiedene Teile der Bewegungslandschaft von igel-max, eine Rundsäule, einen Quader, einen Keil und eine kleine Treppe.

P1090026

Eigentlich sind die Angebote für Kindergärten und andere Pädagogikeinrichtungen gedacht. Wir merkten aber schon früh, dass Henri ein recht bewegungsfreudiger Zwerg ist, so dass wir ihm für die verregneten Tage einen Bewegungsraum einrichteten. Die Idee zu den Spielelandschaften kam mir beim Besuch einer Krabbelgruppe. Wir entschieden uns für die günstigere Variante aus Textil. Man kann sie auch in Kunstleder erwerben. Im privaten Gebrauch ist die Beanspruchung aber nicht so groß, dass wir das für notwendig hielten.

P1090029

Innen sind die Bauteile aus festem Schaumstoff hergestellt, der einiges an Belastung aushält. :-)

Selbst wenn ich mich auf den Quader stelle, sinkt er so gut wie nicht ein.

P1090030

Greta schiebt sich gerne die Treppe und den Keil zusammen und rutscht hinunter oder übt sich im Treppensteigen.

P1090052

Schon im Krabbelalter waren die XXL-Teile sehr beliebt. Die Kleinen versuchen sich im Hochklettern, Herunterutschen oder rollen auf dem Zylinder hin und her.

Henri baute sich heute eine etwas kniffeligere Herausforderung mit der beweglichen Rolle.

P1090040

In der Regel ist der Quader am beliebtesten und keiner der beiden mag den Platz räumen. Auf dem Bild krallte sich Greta krampfhaft fest und schimpfe wie ein Kesselflicker während Henri sie einfach ins Bällebad umkippte. :-)

P1090038

Greta stellt sich gerne auf den Quader und schaut aus dem Fenster, lässt sich ins Bällebad fallen oder ist stolz über ihre neue Größe…

P1090035

…oder sie sitzt dort und schaut sich das Treiben ihres Bruders an. Henri benutzt ihn als Sprungturm auf die Matratze oder im hohen Bogen in die Bälle. Heute war seine neue Spielidee, dass er auf meine Ansage hin auf eine Zahl sprang ( mit ein wenig Hilfe von mir).

 Diese Kombination konnte man übrigens als Set kaufen.

  P1090019

Die Treppe ist so stabil, dass die Kinder sie richtig benutzen können. Als Henri und Greta noch klein waren, legte ich oft Spielzeuge auf die Stufen, um sie zum Krabbeln zu animieren. Ich weiß noch, dass beide daran unheimlich viel Freude hatten.

P1090025

Die Anschaffung ist nicht gerade günstig, das muss ich zugeben. Der Zeitraum, in dem die Kinder damit spielen können, ist aber recht groß. Selbst ich schnappe mir gelegentlich eins der Teile als Hocker oder als Rückenstütze beim Lesen.

Ich hoffe, euch hat meine Spielzeugidee gefallen.

Morgen zeige ich euch den Rest unseres Nachmittags. Ich habe so lustige Bilder geschossen, die will ich euch nicht vorenthalten.

Eure

Sabrina

Wie man Kinder bei schlechtem Wetter bei Laune hält

Guten Abend ihr Lieben!

Das Wetter lässt uns seit einigen Tagen ganz schön im Stich hier im Ruhrpott. Ich bin zwar der Ansicht, dass es kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung gibt, dennoch plädiere ich eindeutig für mehr Sonne.

Gestern versuchten der Papa und der Opa in den wenigen regenfreien Minuten unser Gartenprojekt weiter zu bearbeiten. Sehr frustrierend, wenn man alles bereit liegen hat und nicht weiter machen kann. Nun ja, ein wenig konnten die Männer arbeiten.

P1080758

Nun sind immerhin die Schaukelhaken angebracht und wir konnten das Schaukeltuch von Jako-o endlich ausprobieren. Henri liebt seine neue Schaukel jetzt schon.

P1080786

Greta hing lieber ein wenig ab und ließ die Seele mit Blick auf den Garten ein wenig baumeln.

P1080797

Ich halte das Schaukeltuch für einen echten Allrounder. DIe Kinder können normal, also  sitzend darin schaukeln, es als Hängematte nutzen, auf dem Bauch, auf dem Rücken oder sich einfach nur darüber legen. Für Kinder, die ein wenig Probleme mit dem Gleichgewichtssinn haben, ist es einfach obtimal. Die Schaukel ist bis 80 kg zugelassen, so dass locker ein paar Kinder zusammen darauf rumtoben können oder ich mit einem guten Buch. ;-)

Da die Tage so verregnet waren, sammelten wir all unsere Kissen und Decken zusammen.Die Zwerge nutzen die Bauten als Kuschelberg, Leseecke, Eisenbahntunnel, Parkgarage und Hüpfberg.

 P1080755

Gestern Abend spielten die beiden bestimmt eine halbe Stunde in friedlichem Einvernehmen mit ihrer Parkgarage. Das ist bei uns eher selten. Teilen ist in dem Alter ja noch nicht ganz so angesagt. Es war so süß, wie Henri seiner kleinen Schwester Autos zuwies und ihr erläuterte, was damit zu machen sei. Sie wiederum schaute ihren Bruder nur mit ihren großen Kulleraugen an und sagte “Auuuutoooooooo!!!”.

P1080761

Heute ließ ich mich von Henri nach der Krippe überreden, ein Eis zu kaufen und dem Aprilwetter zu trotzen. Mhhh, das war lecker.

P1080763

Anschließend spielten Henri und ich mit Gretas gelegentlicher Unterstützung das Mitmach-Spiel von Ravensburger. Es ist ab 30 Monaten gedacht, kleine Kinder können aber durchaus bei der ein oder anderen Aufgabe helfen.

P1080776

Das Spiel ist einfach aufgebaut und doch abwechslungsreis. Ziel des Spiel ist es, der Katze Pia ein Zelt zu bauen. Die einzelnen Zeltteile bekommt man als Belohnung für erledigte Aufgaben wie Tierstimmen nachahmen, Grimassen schneiden, Krabbeln, Rollen, Singen, etc. Es geht um Teamarbeit und erste Regeln. Die Spieldauer ist für das Alter mit ca. 10 min optimal.

P1080778

Im Anschluss holten wir unsere Bauklötze mal wieder hervor. Ich mag so einfache Spielelemente, die doch die Kreativität am meisten fördern und so vielseitig sind. Wir bauten einen Leuchttum, Eisenbahnschienen und einen Zug aus den Klötzchen. Von Duplo musste der “Dicke Kontrolleur” her und von bibabox das Papphaus als Bahnhofsgebäude. Holz finde ich zudem als Spielzeug so interessant, weil es eine eigene Struktur hat, die erkundet werden kann. Einfache geometrische Formen und Farben können erforscht werden. Keine vorgegebene Spielidee ( Föhn = Haare föhnen und sonst nichts) schränkt die Ideen ein. Ich finde, sie sind ein absolutet Basisspielzeug, das lange Zeit ihren Einsatz findet.

P1080784

Gegen späten Nachmittag hörte der Regen endlich auf und wir schnappten uns die Laufräder der Kinder und erkundeten die Umgebung. Greta findet ja noch jeden Pflasterstein, jedes Blatt und jede Ecke unheimlich interessant, so dass wir nicht wirklich weit voran kamen. :-)

P1080801

DIe Nachbarschaft per “Klingelmännchen” kennenzulernen ist auch eine interessante Kontaktmöglichkeit. ;-)

P1080805

Henri und der Papa fuhren zum Rheinufer und warfen ein paar wirklich dicke Steine.

20140513_174640

Was haltet ihr von sogenanntem pädagogisch wertvollen Spielzeugen? Kauft ihr so etwas oder lasst ihr euch anders ispirieren?

Einen schönen Abend

Eure

Sabrina

Osterüberraschung von meine Spielzeugkiste und ein Ausflug ins Grüne

EInen schönen guten Abend!

Ich warne euch gleich zu Beginn vor. Mir fiel es dieses Wochenende mal wieder sehr schwer, eine Bilderauswahl zu treffen, deswegen gibt es mal wieder eine Menge Fotos für euch heute :-)

Das Wetter war durchwachsen, so dass wir einen Teil unserer Zeit in der Wohnung verbrachten, bevor wir ein neues Ausflugsziel testen konnten. Am Samstag brachte der Postbote uns eine tolle Osterüberraschung, die uns “Meine Spielzeugkiste” zum Ausprobieren bereitstellte. Die Zwerge kennen mitlerweile den Aufkleber auf den Paketen und wollten es natürlich sofort öffnen.

P1070637

In diesem Post habe ich euch das Angebot von “Meine Spielzeugkiste” schon einmal vorgestellt. Wir mieten uns nun schon seit einer langen Zeit dort eine kleine Auswahl an Spielzeugen. Als Eltern verfällt man ja nur all zu gerne dem Kaufzwang ( ich weiß, es macht einfach Spaß ) und die Kinder ertrinken in einer viel zu großen Auswahl an Spielen. Im Endeffekt liegt ein Großteil herum und wird nach einer Weile uninteressant. An diesem Punkt schicken wir dann die Sachen wieder zurück.

Bevor die Zwerge sich über die vier ausgewählten Sachen hermachten, musste erst der kleine mitgelieferte Schoko-Osterhase dran glauben. Da kann das tollste Spielzeug der Welt stehen, gegen ein Stück Schoki kommt es nicht an :-) Das muss wohl Mamas Erbe sein *hüstel*.

 P1070659

Henri und Greta wollten natürlich gleich alles auspacken. Also holte der Papa schnell die Luftpumpe aus dem Keller und blies das lustige Hüpfzebra auf.

P1070665

Greta war auf Anhieb verliebt und knuddelte und kuschelte das Hüpftier.

P1070696

  Henri machte lieber einen kleinen Ausritt …

P1070748

…bevor er sich fachkundig dem Technischen zuwandte.

P1070747

Ich finde Kugelbahnen persönlich ja auch richtig spannend. Der eigentliche Spaß ist dabei ja immer der Aufbau und der Augenblick, wenn die Kugel das erste Mal über die Strecke läuft.  Das schöne an der Kugelbahn von selecta ist, dass auch Kinder ab 18 Monaten damit spielen können, weil die Kugeln einen recht großen Durchmesser besitzen.

Als nächstes entdeckten wir die Musikeier. So simpel aber wirlich richtig toll. Sie sollen erst für Kinder ab einem Alter von 2 Jahren sein, Greta konnte sich aber schon gut damit anfreunden und lief wedelnd und schüttelnd durchs Wohnzimmer.

P1070675

Henri lauschte ganz gespannt auf die unterschiedlichen Laute der Eier.

P1070671

Da ja bald Ostern ist…

  P1070678

…ich finde sie ganz lustig als Ostergeschenk ;-)

Greta ist ja unser kleiner Duplo-Fan. Wir besitzen bereits ein Exemplar aus der Reihe “Lese- und Bauspaß” mit bunten Tieren. Dementsprechend war die Beigeisterung groß, als es eine neue Geschichte zu entdecken gab.

P1070702

Mit ein wenig Unterstützung bauten und lasen wir uns durch das Buch.

P1070728

Mit den ganzen neuen Sachen war das graue Wetter draußen ganz vergessen.

P1070734

Eigentlich war ich auf einen trüben Sonntag eingestellt. Das Wetter war aber besser als gedacht, so fuhren wir spontan zu einem neu entdeckten Spielplatz im Wald. Henri fuhr mit dem Papa im Fahrradanhänger vor und Greta und ich kamen mit dem Auto nach. Hach, es war so schön im Wald. Wir konnten Eichhörnchen beobachten ( die wollten nur leider nicht fotografiert werden), Schnecken, Raupen, Spinnweben, Blätter, Spechte und und und.

P1070751

Der Spielplatz ist mitten im Wald gelegen zwischen Duisburg und Mülheim nahe des Duisburger Zoos. Das Schöne dort ist das viele Grün,einfach überall. Mir gefallen die vielen Kieselsteinchen nie so gut, die zwar praktischer Aufprallschutz sind, optisch aber doch recht trostlos wirken.

Im Kleinkindbereich packte Greta erst einmal ihre Küche aus und bebackte mich mit einer großen Anzahl an Sandkuchen.

P1070752

Ich fand im Hintergrund das hölzerne Drachenklettergerüst so toll, weil es sich von den typischen Spielgeräten künstlerisch ein wenig abhob.

P1070756

Henri tobte sich ordentlich auf der Wiese aus…

P1070764

…und erklomm als “Pirat” Berge mit Spinnennetzen ( sein Wortlaut).

P1070771

Beim Radfahren traf der Papa zufällig unseren befreundeten Nachbarn, so dass wir den Nachmittag zusammen verbrachten.

P1070802

Während die Jungs sich kaum blicken ließen, verkrümelte Greta sich in den Fahrradanhänger. Sie sitzt dort oft, wenn wir unterwegs sind. Ich denke, er ist ein wenig wie eine Kuschelhöhle für sie.

P1070782

Anschließend schaukelte ein wenig mit dem Papa.

P1070787

Der Wald lud zum Entdecken ein und Henri goß mit seinem Stock als Schlauchersatz die Büsche.

P1070789

Mein Lieblingsbild von heute ist Henri inmitten von Gänseblümchen und Löwenzahn, der verträumt in die Bäume schaut und den Vögeln zuhört.

P1070793

Wer also zufällig in der Nähe wohnt, sollte hier unbedingt vorbeischauen. In Duisburg gibt es übrigens sehr viel grün und ein Ausflug in den Wald hier lohnt sich immer. :-D

Wie findet ihr die Idee mit dem gemieteten Spielzeug?

Verfallt ihr auch so leicht dem Kaufwahn?

Wenn ihr das Angebot von Meine Spielzeugkiste” günstig testen wollt, gebt den Rabattcode KND2387 ein, dann erhaltet ihr als Neukunde einen 10€ Gutschein.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche

Eure

Sabrina

“Meine erste Kinderbibliothek” und Hannes

Einen schönen guten Abend!

Heute möchte ich euch endlich eine tolle Buchreihe für Kinder ab 2 Jahren vorstellen und das erste und auch letzte Bild von “Hannes” dem Osterhasen zeigen.

Die kleinen Zwerge lieben Bücher und besitzen auch ein recht großes Reportoir. Abends ist es aber oft schwierig, Henri ein Buch mit richtigen Seiten und Geschichte vorzulesen, während Greta lieber Bilder schauen mag und an den Seiten zerrt. MIt der Serie Meine erste Kinderbibliothek” von ravensburger haben wir eine schöne Abendlektüre, von der beide Kinder etwas haben.

 P1070514

Wie ihr seht, sind wir schon fast im Besitz der kompletten Buchreihe. Es kommen aber ständig neue Geschichten hinzu. Das Buch auf dem Foto ist sogar schon für 18 Monate angegeben.

P1070518

Angefangen hat alles mit den “Gutenacht Geschichten“, die Henri von seinem Paten geschenkt bekam. Anfangs interessierten ihn nur die Bilder und ich erzählte ein wenig dazu. Im Laufe der Zeit schafften wir dann eine Geschichte, die ich wiederholte, bis wir sie auswendig konnten. Mit Greta mache ich es ähnlich. Die Bilder sind ganz liebevoll gestaltet und man kann eine Menge entdecken und erzählen.

  P1070519

Das Märchenbuch ist so geschrieben, dass der Kern des Märchens gut vermittelt wird, die “grausigen” Details aber ausgelassen wurden. Die normalen Märchen finde ich teilweise ja schon recht gruselig, wenn man so genau darüber nachdenkt.

P1070525

Die Geschichten sind auch nicht zu lang, so dass auch die Kleinsten nicht gleich die Geduld verlieren. Einige sind in Reimen geschrieben, das finden Kinder ja immer richtig toll. Wir lesen oft die Geschichten als Lückentext vor und Henri ergänzt das fehlende Wort. Bei Reimen ist das natürlich besonders einfach. Nebenbei bekommen sie dabei ein gutes Gefühl für Sprache.

P1070529

Die Zwerge lesen diese Bücher auch gerne alleine und schauen sich die Bilder an.  Greta wird momentan wieder ganz böse von einem Zahn geärgert und ist sehr leidlich. Ein schönes Buch kann die dicken Tränchen oft vertreiben.

P1070544

Auch preislich finde ich die Reihe im Rahmen. Finden könnt ihr die Reihe in vielen Buchläden oder zum Beispiel auch hier oder hier.

Am späten Nachmittag brachte mich Henri nach der großen Leserunde auf die Idee, doch noch etwas zu backen. Ich durchwühlte die Schränke und mir fiel glücklicherweise eine längst vergessene Backform in die Hände.

Darf ich vorstellen: Das ist Hannes.

P1070538

Ich habe ihn vor zwei Jahren gekauft, als ich auf der Suche nach einer Osterlammbackform war und keine bekam. Nach dem ersten Backen fand ich ihn aber ganz nett.  Im Internet bekommt ihr ihn zum Beispiel hier oder hier.

P1070537

Ein Rezept liegt auch bei, das ihr hier auch zum Nachbacken finden könnt. Ich habe es nur um Schokostreusel ergänzt.

Während der Kuchen im Ofen backte, halfen mir die kleinen Schleckermäulchen auf ihre Weise beim Abwaschen. ;-)

P1070540

So schaute unser Schneehase dann aus.  Er “lebte” ganze 25 Minuten, dann war er verputzt.

  P1070560

Heute möchte ich euch zum Abschluss noch gerne zu Maris Blog “Baby, Kind und Meer” weiterleiten. Dort habe ich einen DIY- Gastbeitrag passend zum Osterthema verfasst.

Einen schönen Abend

Eure

Sabrina